Über uns

Geschäftsführerin Christiane Klang

Die Graf Schwerin Forschungs-Gesellschaft mit Sitz in Berlin-Lichterfelde wurde 1920 durch den damaligen Gesellschafter Graf Botho Schwerin und Herrn Dr. jur. Wilhelm Julius Königswarter gegründet. Gesellschaftszweck war der Betrieb einer Krankenanstalt und damit verbunden die Erforschung von Therapieformen Passbild Herr Jaekel Transparent 1gegen TBC und Karzinomerkrankungen.

Strukturveränderungen im Gesundheitswesen die wesentlich auch die regionalen Krankenhausplanungen betrafen, führten dazu, dass die Graf Schwerin Forschungs-Gesellschaft seit 1994 kontinuierlich ihren Unternehmensschwerpunkt in den stationären Altenhilfebereich verlagert hat und zum heutigen Zeitpunkt kein Krankenhaus mehr betreibt. An aktuell drei Standorten in Berlin und zwei Standorten in Nordrhein Westfalen werden von insgesamt sieben verbundenen, wirtschaftlich unabhängigen Tochterunternehmen elf unterschiedliche Einrichtungen im Bereich der Altenhilfe geführt:

  • 6 vollstationäre Pflegeeinrichtungen
  • 2 Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • 2 Tagespflegeeinrichtungen
  • barrierefreies Wohnen


Das Leistungsangebot des Tochterunternehmens „Graf Schwerin Dienstleistungsgesellschaft mbH“ umfasst ergänzend zur Kerntätigkeit „Pflege“ alle Tätigkeitsbereiche der einrichtungsbezogenen Verwaltung, Leitungs-, Beratungs- und Bereuungstätigkeiten und die Bereiche Gebäude-und Hauswirtschaft inkl. Catering.

Die Graf Schwerin Forschungs-Gesellschaft mbH bildet mit ihren Tochterunternehmen einen Unternehmensverbund mit rund 720 Plätzen im Bereich der Altenhilfeeinrichtungen und ca 700 Mitarbeitern insgesamt.

Die Geschäfte der Graf Schwerin Forschungs-Gesellschaft führt neben weiteren Geschäftsführern als Bevollmächtigter

Hans-Jörg Sturm
Rechtsanwalt und Diplom-Sozialpädagoge.

Die Geschäfte der Tochterunternehmen führen

Christiane Klang
Diplom-Sozialpädagogin, Gesundheits- und Sozialökonom
und
Stephan Jaekel
Diplom-Kaufmann, Diplom-Jurist

Unterstützt wird die Geschäftsführung durch die Positionen

Assistenz der Geschäftsführung/Controlling
Dominik Rustler
Diplom-Kaufmann

„Zentrales Qualitätsmanagement“
Monika Römer
Diplom-Psychologin und Pflegefachkraft

Datenschutzbeauftragter
Benjamin Teggatz
Fachinformatiker

Für den Bereich der gemeinnützigen Tochterunternehmen, die zum Teil dem jeweiligen regionalen Diakonischen Werk angehören, besteht ein Beirat.
Die ehrenamtlichen Mitglieder üben unter dem Vorsitz von Herrn Eckard Steinhaeuser (Direktor des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg i.R.) eine beratende Funktion für den Unternehmensverbund aus.

Die Graf Schwerin-Unternehmensgruppe firmiert mit einem gemeinsamen Logo und hat sich auf der Leitungsebene für die Unternehmensausrichtung im Altenhilfebereich zusätzlich zu einem Slogan bekannt:
Der Slogan „Pflege von besonderer Güte“ stellt kein abgeschlossenes Gütesiegel dar, sondern ist ein Symbol für das Streben stets den Menschen mit seiner individuellen Würde in den Mittelpunkt zu stellen.
Dies ist unser Ziel für den pflegerischen Umgang mit den uns anvertrauten Menschen, im Kontakt mit Angehörigen und Bezugspersonen und für die wertschätzende Haltung gegenüber Mitarbeitenden.
Es ist Grundlage konzeptioneller, personeller und wirtschaftlicher Entscheidungen.

Christiane Klang
Stephan Jaekel
Juli 2018

© 2018 Graf Schwerin Forschungsgesellschaft mbH | Impressum | Hinweise zu DS-GVO

website security