Drei „Rote Teppiche“

Drei „Rote Teppiche“

 

… wurden im Jacobistift ausgerollt!

Bei einem geselligen Frühstück wurden die drei frisch gebackenen Ruheständlerinnen gebührend verabschiedet. Rote Teppiche waren gespickt mit Dank, Lob und klugen Worten für die zukünftigen Rentnerinnen. Monika Dultmeyer, Rita Krause und Doris Küven-Klamert schlossen ihre berufliche Tätigkeit hoch geschätzt und mit Tränen im Auge ab. Ihre Verbundenheit mit dem Ev. Altenheim St. Jacobistift war beeindruckend. Sage und schreibe 58 Jahre haben „die Drei“ das Leben im St. Jacobistift in den Bereichen Pflege, Alltagsbegleitung und Küche mit viel Herzblut geprägt.

Einrichtungsleiter Hergen Bruns und Pflegedienstleiterin Kerstin Simon dankten den ausscheidenden Mitarbeiterinnen für ihre große Einsatzbereitschaft. Besonders hoben sie die Freude hervor, die die – nun ehemaligen – Kolleginnen bei der Arbeit ausstrahlten. Sie kümmerten sich fürsorglich um die Bewohner und achteten auf das gute Miteinander bei der Arbeit.

Der Abschied von Monika Dultmeyer, Rita Krause und Doris Küven-Klamert fiel allen sichtlich schwer. Versüßt wurde ihnen der Abschied mit Geschenken für Reisen und Garten, damit der wohl verdiente Ruhestand gelingen möge.

 

auf dem Bild von li.: Christiane Stertenbrink (Wohnbereichsleiterin), Doris Küven-Klamert, Monika Dultmeyer, Kerstin Simon (Pflegedienstleiterin), Rita Krause, Hergen Bruns (Einrichtungsleiter)